Hundesport fordert den Rhodesian Ridgeback

Für den Rhodesian Ridgeback eignen sich viele Hundeportarten. Der agile Hund möchte gefordert und gefördert werden. Nur schnödes spazieren gehen reicht ihm nicht.

Rhodesian Ridgeback Agility

Agility

Um sich richtig auspowern zu können ist der Agilityparcour gut für den Ridgeback geeignet. Konzentration, Gehorsam und Schnelligkeit sind Herausforderungen die der Ridgeback gut erfüllt.

Fährte

Für seine geistige und körperliche Fitness, gepaart mit Konzentration ist die Fährtenarbeit perfekt für diese Hunderasse. Mit großer Begeisterung wird der Ridgeback die gelegten Fährten erschnüffeln ohne sich ablenken zu lassen.

Obedience

Das Obedience fordert dem Rhodesian Ridgeback vieles ab. Die Königsdisziplin ist die Hohe Schule der Unterordnung, sie soll schnell, exakt und harmonisch ausgeführt werden. Für die wendige aufgeweckte Rasse ist diese Form des Hundesports sehr gut geeignet und er braucht sich vor seinen anderen Rasse-Kollegen nicht zu verstecken.

Mantrailing

Das Mantrailing ist eine hilfreiche Hundesportart, die im Ernstfall Leben retten kann. Der Ridgeback ist mit seiner feinen Nase und seinem ehrgeizigen konzentrierten Arbeiten sehr gut für diese Arbeit geeignet. Aus dem Hundesport kann sich mehr entwickeln wenn der Hund auch im Ernstfall nach vermissten Personen suchen kann.

Mantrailing mit dem Rhodesian Ridgeback