Der Rhodesian Ridgeback als Familienhund

Was den Rhodesian Ridgeback auszeichnet und deshalb zu einem guten Familienhund macht, ist sein ausgeglichener Charakter.

Der Familienhund Rhodesian Ridgeback

Die aus Südafrika und Simbabwe stammende Hunderasse besticht durch ihre Gelassenheit und Intelligenz. Ebenso ist sie bekannt für ihr unaggressives Verhalten und die Treue ihrem Besitzer gegenüber. Ein Rhodesian Ridgeback ist kaum aus der Ruhe zu bringen und sehr unkompliziert in seinem Verhalten. Damit zeigt er jene Eigenschaften, die einen Familienhund ausmachen – ebenso wie einen hohen Grad an Verbundenheit mit den Menschen, zu denen er gehört. Fremden gegenüber ist der „Afrikanische Löwenhund“ zumeist distanziert, doch in „seiner“ Familie sucht er gerne den Anschluss und ist obendrein ein zuverlässiger Wachhund. Gerade auch im Zusammenleben mit Kindern verhält er sich sehr ruhig und sanftmütig, womit er sich umso mehr als Familienhund eignet.

Doch auch ein sanftmütiger Familienhund braucht Erziehung

Selbstverständlich ist auch bei einem Familienhund wie dem Rhodesian Ridgeback die Erziehung ein wichtiger Aspekt, der ihn erst zu dem macht, was er ist. Der Rhodesian Ridgeback ist nicht unbedingt ein Hund für Anfänger. Doch die richtige Haltung und Behandlung machen den „afrikanischen Löwenhund“ zu einem äußerst liebevollen Familienhund und Begleiter.

Ridgebacks als ruhige Begleiter